CO-Ausstoß

CO2-Emissionen sollen teurer sein als bisher angenommen

Das deutsche Umweltbundesamt hat nun eine neue Kostenaufstellung gemacht, die zeigt, dass die Kosten für emittiertes CO2 höher liegen als bisher geglaubt. Zahlreiche Aspekte sollen bisher übersehen worden sein - vor allem aber die Umweltkosten des Kohlestroms.

Der CO2-Ausstoß kommt teuer.

Treibhausgasemissionen schaden nicht nur der Umwelt, sondern schädigen auch die Wirtschaft. Zu diesem Ergebnis kommt das deutsche Umweltbundesamt UBA in seiner nun veröffentlichten Methodenkonvention 3.0. Demnach verursacht zum Beispiel die Emission einer Tonne Kohlendioxid Schäden von rund 180 Euro. Umgerechnet auf die Treibhausgasemissionen Deutschlands 2016 entspricht dies Gesamtkosten von rund 164 Milliarden Euro. Maria Krautzberger, Präsidentin des Umweltbundesamtes: „Maßnahmen für den Umwelt- und Klimaschutz sparen uns und kommenden Generationen viele Milliarden Euro durch geringere Umwelt- und Gesundheitsschäden. Das sollten wir auch bei der Diskussion um Luftreinhaltung oder den Kohleausstieg nicht vergessen.“

Neue Parameter als Grundlage

In der Methodenkonvention 3.0 wurden zahlreiche Parameter herangezogen, um die Kosten von Umweltbelastungen zu berechnen. Dazu gehören die Kosten zur Wiederherstellung beschädigter Gebäude und Infrastrukturen, der Marktwert von Ernteverlusten und Produktionsausfällen und der Betrag, den Menschen bereit wären für die Vermeidung von Gesundheitsschäden zu bezahlen. Schäden durch Umweltbelastungen sollen dadurch deutlich gemacht werden.

Mit den Kostensätzen des UBA lässt sich außerdem ermitteln, welche Kosten durch Umweltbelastungen bei der Strom- und Wärmeerzeugung entstehen. So verursacht zum Beispiel eine Kilowattstunde Braunkohlestrom Umweltschadenskosten von durchschnittlich 20,81 Cent. Der im Jahr 2016 in Deutschland erzeugte Braunkohlestrom führte danach zu Umweltschadenskosten von 31,2 Milliarden Euro. Zum Vergleich: Eine Kilowattstunde Strom aus Windenergie führt lediglich zu Umweltschäden in Höhe von 0,28 Cent.

Maria Krautzberger: „Diese Beispiele zeigen die riesige Dimension der Schäden, die jedes Jahr durch Umweltbelastungen in Deutschland entstehen. Auch wenn sie sich nicht sofort als finanzielle Belastung zum Beispiel im öffentlichen Haushalt niederschlagen: Diese Schäden sind real und verursachen enorme volkswirtschaftliche Kosten.“

Verwandte tecfindr-Einträge