TiSUN

Carport als Energiezentrale

Hausbesitzer stellen sich oft die Frage, wo man die Solaranlage idealerweise montiert. Carports als Montagefläche werden dabei immer häufiger in Betracht gezogen, da sie eine optisch ansprechende Integration der Kollektoren ermöglichen und das Dach frei halten.

Heizungstechnik

Darüber hinaus vereinen Carport-Solarsysteme zwei Nutzen: Die überdachte Garagenlösung bietet eine ideale Unterstellmöglichkeit für Autos und versorgt dabei das Haus langfristig mit umweltfreundlich erzeugter Energie für Warmwasser und Heizung. Das Altenwohnheim Le Home Franchimontois CPAS Theux setzt seit 2010 auf die Energie aus der halboffenen Garage und liefert damit kostengünstiges Warmwasser für 55 Zimmer.

Ein TiSUN Solarsystem mit einer Gesamtkollektorfläche von 54 m2 auf dem Carport neben dem Seniorenheim in Theux in Belgien versorgt die Duschen und Bäder von rund 60 Personen mit Warmwasser. Die TiSUN Aufdachkollektoren decken 60 % des Warmwasserbedarfs der Bewohner ganzjährig ideal ab. Der tägliche Wasserbedarf des Altenwohnheims in Theux liegt bei 1.500 Litern. Ein Pro-Clean Schichtspeicher mit 1.000 Litern und zwei Pufferspeicher mit 1.000 Litern Fassungsvermögen bilden die Energiezentrale des Heims.

Zwei in Eins: Das Carport dient als Energiezentrale © TiSUN
Zwei in Eins: Das Carport dient als Energiezentrale

„Das TiSUN Solarsystem wurde im Zuge eines Zubaus des Altenwohnheims montiert“, erklärt TiSUN Partner Sanutal aus Belgien, der die Abwicklung des Projektes leitete. „Bei Installation eines Solarsystems auf dem Gebäudedach, muss auch der Lebenszyklus des Daches eingeplant werden und eventuelle Sanierungsmaßnahmen, die zukünftig anfallen. Hier bieten Carports entscheidende Vorteile, da im Normalfall keine Sanierung notwendig ist.“ Generell sind Kollektoren auf Carports in beliebigen Größen montierbar. „Auf dem Dach des Carports in Theux wurden die TiSUN Großflächenkollektoren FA 3/6 montiert. Diese 18 m2 großen Kollektoren bilden den entscheidenden Marktvorteil ihrer Fertigung in einem Stück – sie nehmen somit noch mehr Sonnenenergie auf, die dann genutzt werden kann.“

Die Integration von TiSUN Kollektoren auf Carports stellt in allen Klimazonen eine interessante Alternative zu den Dachlösungen dar. Aufgrund ihrer witterungsbeständigen Bauweise können die Kollektoren Schneelasten von bis zu 300 kg pro m2 stemmen. Wim Persoons von Sanutal fügt hinzu: „Solar-Carports nutzen die Vorteile der Sonne gleich doppelt: sie bieten Schatten, wo dieser benötigt wird und Solarwärme im Haus.“