Konferenz „Gleisdorf Solar“

Bereits zum elften Mal erfolgreich

Am Mittwoch, 25. Juni 2014 startete zum elften Mal die internationale Konferenz „Gleisdorf Solar“. Veranstalter dieser Konferenz ist AEE – Institut für Nachhaltige Technologien (AEE INTEC) in Kooperation mit der Stadtgemeinde Gleisdorf und den Feistritzwerken Gleisdorf.

Unternehmen

„Weltweit kommt bereits 19 % unseres Energiebedarfs aus erneuerbaren Energieträgern“, erklärte Christine Lins – Generalsekretärin von REN21, dem „Renewable Energy Policy Network“ aus Paris – bei der Eröffnung der Tagung. Die Hälfte davon trägt die Biomasse bei und die „neuen Erneuerbaren“ folgen mit installierten Leistungen wie folgt: Wasserkraft: 1.000 GW, Solarwärme: 330 GW, Windkraft: 318 GW und die Photovoltaik mit 139 GW.

Von LHStv. Siegfried Schrittwieser (links) und LR Christopher Drexler in die Mitte genommen wurde Christine Lins, REN21 sowie Bürgermeister Christoph Stark (2. v.r.) und die beiden GF von AEE INTEC, Werner Weiß und Ewald Selvička (li u. re außen) © J.Schiffer
Von LHStv. Siegfried Schrittwieser (links) und LR Christopher Drexler in die Mitte genommen wurde Christine Lins, REN21 sowie Bürgermeister Christoph Stark (2. v.r.) und die beiden GF von AEE INTEC, Werner Weiß und Ewald Selvička (li u. re außen)

Insgesamt 280 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 21 Ländern diskutierten in der Folge in der oststeirischen Kleinstadt über die Ausbaumöglichkeiten der Solarwärme-Technologien. Alle Vorträge und Ergebnisse online unter