SCHOTT

Auszeichnung für Automatik-Kühlmöbel-Türen

Auf der EuroShop 2017 erhielt Schott für seine ersten automatisch öffnenden Türen für Kühlmöbel den Innovationspreis verliehen. Mit diesem System wird dank maximaler Visibilität und Top-Design eine neue Ära bei Kühlmöbeln eingeläutet.

Klimatechnik

Die automatisch öffnenden Glastüren von

Schott (Termofrost Smart Access) sind für neue,

vertikale Kühlmöbel in Supermärkten entwickelt

worden und schaffen 100 % Transparenz

und beste Hygiene für die Produktpräsentation.

Bild: HLK/Herrmann

Das Türsystem Schott Termofrost Smart Access, mit dem das berührungslose Öffnen eines geschlossenen Kühlmöbels ermöglicht wird, wurde von AIT (Architektur Innenarchitektur Technischer Ausbau) und xia Intelligente Architektur im Rahmen des Innovationspreises am Eröffnungstag der EuroShop 2017 ausgezeichnet.

Überzeugendes Kühltürendesign

Das Kühltürendesign überzeugte die Jury durch seinen innovativen Charakter und die ausgezeichnete technische Umsetzung. Smart Access rückt gekühlte Lebensmittel ins beste Licht und schafft gleichzeitig einen neuen Kaufanreiz im Lebensmitteleinzelhandel. Das revolutionäre Glastürsystem optimiert die Produktpräsentation und regt dadurch zu Impulskäufen von Supermarktkunden an. „EuroShop, ist die erste Messe auf der wir unsere neuen Automatik-Türen dem Handel präsentieren. Wir haben bis jetzt sehr gutes Feedback vom Markt erhalten, das System erfolgreich in zahlreichen Shops installiert und nun sogar eine Auszeichnung für dessen Innovationskraft erhalten. Das bestätigt uns, dass wir hier ein entscheidendes Element für den erlebnisorientierten Ladenbau entwickelt haben. Deshalb freuen uns nun sehr darauf, unsere Innovation dieses Jahr einem breiten Fachpublikum zeigen zu dürfen", so Dietmar Nilles, Verkaufsleiter D/A/CH/NL Food Display bei Schott.

Kontaktloses Öffnen - Meilenstein für Kühlmöbel

Die automatisch öffnenden Glastüren von Schott sind für neue vertikale Kühlmöbel in Supermärkten entwickelt worden. Dabei sorgt ein integrierter Sensor, der auf den Aktionsradius des Kunden abgestimmt ist, dass sich die Türen öffnen. Er reagiert auf Bewegung aus einigen Zentimetern Abstand. Nähert der Kunde seine Hand, gleiten die Türen platzsparend und leise zur Seite – und machen den Einkauf so zusätzlich zum Aha-Moment. Der Verzicht auf einen Türgriff und das rahmenlose Design bieten maximale Transparenz und Hygiene, während der innovative Öffnungsmechanismus Kunden die Auswahl und Entnahme ihrer Produkte komfortabler gestaltet. Das System kann für die Präsentation von gekühlten Produkten wie Milch, Fleisch, Getränken oder Fertiggerichten in einem Temperaturbereich von 4° C bis 8 ° C eingesetzt werden.

Neues Design bringt neue Möglichkeiten

Das raffinierte Design des neuen Türsystems ist platzsparend: Durch die Schiebeöffnung ragen die Glastüren nicht in den Gang. Supermarktkunden genießen mehr Bewegungsfreiheit weil sie zum Beispiel mit dem Einkaufswagen direkt vor der Kühltheke stehen bleiben können. Auch an die Regalpflege wurde gedacht: Durch Umschalten in den Offen-Modus, bleiben die Türen geöffnet, sodass Mitarbeiter die Regale einfach befüllen oder reinigen können. Das berührungslose Öffnen der Türen erspart Kunden den Griff an die Tür, wodurch der Eindruck von Hygiene und Sauberkeit gegeben wird. Außerdem können Supermärkte durch ein Schließen offener Kühlmöbel bis zu 60 Prozent an Energiekosten sparen. Ein positiver Nebeneffekt hierbei ist ein angenehmeres Raumklima im Kühlbereich, wodurch idealerweise Kunden länger in der Kühlabteilung verweilen und gesetzte Kaufimpulse besser wirken können.

Sich von der Konkurrenz abheben

Ein unverwechselbares Ladendesign unterstützt Markt-Manager dabei ihre Kunden nachhaltig an Ihr Geschäft zu binden. Deshalb sind innovative Ladeneinrichtungen sehr gefragt: Schott Termofrost Smart Access hat bereits gezeigt, dass es ein stimmiges, neues Einkaufserlebnis schaffen kann, mit dem die Warenpräsentation besser zur Geltung kommt und neuer Komfort geschaffen wird. Insgesamt setzt dieses bahnbrechende Türsystem damit neue Impulse für ein modernes, einzigartiges Image von Lebensmittelgeschäften.

Schott stellt dieses Türsystem auf der Fachmesse EuroShop in Düsseldorf aus (Stand C60 in Halle 17), die noch bis zum 9. März 2017 stattfindet.

Schott Sales Manager Dietmar Nilles und

Marketing Managerin Irene Schwarz mit der

Auszeichnung von AIT (Architektur Innenarchitektur

Technischer Ausbau) und xia Intelligente Architektur.

Bild: Schott