Symposium

Aktuelle Ansätze und Rahmenbedingungen zur Nutzung von Erdwärme

Die Geologische Bundesanstalt veranstaltet am 17. Jänner 2013 gemeinsam mit der TU Wien, der Energy Economics Group (EEG) und der VÖBU ein Symposium zum Thema: „Aktuelle Ansätze und Rahmenbedingungen zur Nutzung von Erdwärme“.

Unternehmen

Im Bereich der Raumwärme Bereitstellung haben sich Wärmepumpen unterstützte Anwendungen der oberflächennahen Geothermie (Erdwärmesonden, Erdkollektoren oder thermische Grundwassernutzungen) etabliert. Gerade im Bereich von Niedertemperaturanwendungen bietet die Nutzung der Erdwärme die Möglichkeit zur Weiterentwicklung innovativer technischer Lösungen – in diesem Zusammenhang ist vor Allem die saisonale Speicherung von Wärme zu erwähnen.

Die angekündigte Veranstaltung bietet einen aktuellen Querschnitt innovativer Anwendungskonzepte der Erdwärme in Österreich unter Berücksichtigung der aktuellen administrativen und rechtlichen Rahmenbedingungen. Hierbei soll eine Brücke zwischen Anwendungen im Niedertemperaturbereich und der klassischen Nutzung natürlicher Thermalwässer gespannt werden.

Das Symposium richtet sich an MitarbeiterInnen von Forschungsinstituten und Universitäten, Fachleute in Ministerien und Landesdienststellen, MitarbeiterInnen von technischen Büros und Ziviltechnikerbüros sowie alle Personen, die sich über Innovatives auf dem Gebiet der Nutzung von alternativen Energieformen informieren möchten.

Symposium „Aktuelle Ansätze und Rahmenbedingungen zur Nutzung von Erdwärme“ am 17. Jänner 2013. Die Begrüßung und Einführung erfolgt durch Dr. Peter Seifert, die Moderation übernimmt Mag. Gregor Götzl – beide von der Geologischen Bundesanstalt. © www.voebu.at
Symposium „Aktuelle Ansätze und Rahmenbedingungen zur Nutzung von Erdwärme“ am 17. Jänner 2013. Die Begrüßung und Einführung erfolgt durch Dr. Peter Seifert, die Moderation übernimmt Mag. Gregor Götzl – beide von der Geologischen Bundesanstalt.

Vortragende:

  • Dipl.-Ing. Dr. Peter Biermayr, TU Wien, Energy Economics Group (EEG), Wien
  • Dipl.-Geologe Andreas Hagedorn, Tracto-Technik GmbH & Co. KG, Lennestadt, Deutschland
  • Dipl.-Ing. Richard Niederbrucker, Geohydrotherm, Ingenieurbüro für Geotechnik, Geohydraulik und Geothemie, Wimpassing
  • MR Dipl.-Ing. Michael Samek, BMLFUW, Abteilung VII/e, Technische Belange der Wasserwirtschaft
  • o. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang M. Samhaber, Institut für Verfahrenstechnik, Johannes Kepler Universität Linz
  • Dipl.-Ing. Michael Seemann, Rehau Gesellschaft m.b.H., Guntramsdorf
  • MR i. R. Dipl.-Ing. Dr. Otto Vollhofer, Wien
Veranstalter:
  • Geologische Bundesanstalt
  • TU Wien, Institut für Energiesysteme und elektrische Antriebe
  • Energy Economics Group (EEG)
  • Vereinigung Österreichischer Bohr- Brunnenbau- und Spezialtiefbauunternehmungen (VÖBU)
Veranstaltungsort:

Geologische Bundesanstalt

Neulinggasse 38

1030 Wien

Termin:

Donnerstag, 17. Jänner 2013, 13.00 bis 17.00 Uhr

Auskünfte:

Geologische Bundesanstalt , Hr. Mag. Gregor Glötzl

Tel: +43(0)1 712 56 74 336

Mobil: +43 (0)699 128 160 33

E-Mail: gregor.goetzl@geologie.at

VÖBU , Hr. Dipl.-Ing. Günter Reiser

Tel: +43(0)1 713 2772 12

E-Mail: office@voebu.at

Anmeldeschluss:

Donnerstag, 10. Jänner 2013