„Aqua-Therm“ in Griechenland

2016 steht erstmals Thessaloniki am Programm

Die „Aquatherm“, internationale Fachmesse für Heizen, Kühlen, Sanitär und erneuerbare Energien, expandiert weiter und wird 2016 erstmals auch in Thessaloniki in Griechenland über die Bühne gehen.

Unternehmen

Die Geschichte der Wiener „Aquatherm“ reicht bis ins Jahr 1974 zurück, als die erste Ausgabe dieser Fachmesse am ehemaligen Gelände der Wiener Messe in Österreichs Bundeshauptstadt über die Bühne ging. 2014 ist die Wiener „Aquatherm“ 40 Jahre jung geworden und vollzieht bei ihrer nächsten Ausgabe (26. bis 29. Jänner 2016) eine wichtige Neuerung. Sie findet überschneidend mit der „Bauen & Energie Wien“ statt, was zum einen eine zweitägige Parallelität der unverändert eigenständigen Plattformen bietet und zum anderen einen gesteigerten Mehrwert für B2B- als auch B2C-Interressen der Aussteller bedeutet.

Reed-Exportschlager „Aqua-Therm“ nun auch in Griechenland: 2016 steht erstmals Thessaloniki am Programm © Reed Exhibitions Messe Wien
Reed-Exportschlager „Aqua-Therm“ nun auch in Griechenland: 2016 steht erstmals Thessaloniki am Programm

Die „Aquatherm“ ist zugleich aber auch Österreichs erfolgreichster Fachmesseexport. Nach bisher zwölf „Aqua-Therm“-Ausgaben in der CEE- und SEE-Region und in Zentralasien kann Lizenzgeber Reed Exhibitions Messe Wien mit Thessaloniki einen dreizehnten „Aqua-Therm“-Austragungsort, diesmal innerhalb der EU, vermelden.

Lizenznehmer und gleichzeitig Veranstalter der „Aqua-Therm Thessaloniki“ ist die nationale Agentur für die Organisation von Messen, Kongressen und kulturellen Events, TIF-Helexpo. Die TIF-Helexpo betreibt neben einem kleineren Messegelände in der griechischen Hauptstadt Athen das Thessaloniki International Exhibition Center, wo die „Aqua-Therm Thessaloniki“ stattfinden wird. Terminlich wird die neue Fachmesse zeit- und ortsgleich mit der 33. „Infacoma“ und der 8. „EnergyTech“ in Szene gehen. Damit gesellt sich der Exportschlager zu der in der Region jeweils größten Bau- und Energiespar-Fachmesse, die jährlich rund 650 Aussteller aus 25 Ländern nach Thessaloniki bringen und rund 42.000 Fachbesucher mobilisieren.

Neben der Wiener „Aquatherm“ finden derzeit Lizenzausgaben in Almaty (Kasachstan), Baku (Aserbaidschan), Kiew (Ukraine), Nitra (Slowakei), Prag (Tschechien), Tashkent (Usbekistan), Tiflis (Georgien), Warschau (Polen) sowie Moskau, Novosibirsk und St. Petersburg (alle drei Russland) statt – insgesamt eine Erfolgsgeschichte, an die ab 2016 als dreizehnte Edition die „Aqua-Therm Thessaloniki“ (Griechenland) anschließen wird.