Donau-Universität Krems

11. Forum Building Science

Das heuer leicht geänderte Format des elften Forums mit intensivem Inhalt, weg von den bis dato gängigen Parallelsessionen, gibt dem Publikum die Möglichkeit, bei allen Vorträgen teilzunehmen, mitzudiskutieren und effektiver zu netzwerken.

Unternehmen

Theoretische Prinzipien und praktische Ansätze halten sich dieses Jahr auf der Fachtagung Forum Building Science die Waage. Vier Sessionen behandeln das Bauwesen unter dem Einfluss des Klimaschutzes, relevante Handlungsfelder in der Architektur – jenseits von Richtlinien, den Erhalt und Schutz von kulturellem Erbe sowie die Dokumentation als Schlüssel für Errichtung, Betrieb und Verkauf von Immobilien. Das heuer geänderte Format des elften Forums mit intensivem Inhalt, gibt dem Publikum die Möglichkeit, bei allen Vorträgen teilzunehmen, mitzudiskutieren und effektiver zu netzwerken.

Einer der Höhepunkte der Veranstaltung: die Vorstellung des Siegerprojekts aus dem Wettbewerb Daylight Spaces. Dieser Wettbewerb wird alle zwei Jahre vom Department für Bauen und Umwelt ausgeschrieben. Weiters am Programm steht die Präsentation des Forschungsprojekts „Building Inclusive Urban Communities“. Es bietet österreichischen und indischen ArchitektInnen Austausch zu sozial nachhaltiger Stadtplanung. Das neue, Ende 2015 eröffnete Zentrum für Kulturgüterschutz an der Donau-Universität Krems wird sich zum ersten Mal mit aktuellen Themen aus seinem Fachbereich an der Veranstaltung beteiligen.

Fachwissen aus Ökologie, Ökonomie und Kultur zur Entwicklung nachhaltiger Lösungen

Die Inhalte des Forums spiegeln das Ziel des Departments für Bauen und Umwelt wider: Das Department zeichnet sich seit seiner Gründung durch einen interdisziplinären Forschungszugang aus, der Fachwissen aus Ökologie, Ökonomie und Kultur zur Entwicklung nachhaltiger Lösungen verbindet. Zu den fachlichen Spezialitäten zählen Lebenzykluskostenanalysen von Bauwerken, Fragen zur Erhaltung und Entwicklung von UNESCO-Welterbestätten sowie die Tageslichtplanung. Besondere Nischenfelder sind unter anderem die Energieeffizienz von Altbauten, der Schutz von Kulturgütern nach der Haager Konvention und die Bewertung denkmalgeschützter Immobilien.

11. Forum Building Science der Donau-Universität Krems am 3. Mai 2016 © Donau-Universität Krems
11. Forum Building Science der Donau-Universität Krems am 3. Mai 2016
Forum Building Science 2016

Datum: 03.05.2016, Beginn: 09:30 Uhr

Veranstaltungsort: Audimax der Donau-Universität Krems

Die Teilnahme ist kostenlos

Anmeldung:

Cornelia Winter, Department für Bauen und Umwelt, Donau-Universität Krems, Tel.: +43 (0) 2732 893-2659, E-Mail: forumbuildingscience@donau-uni.ac.at

Das Programm und weitere Informationen: